Jens Gerlach


www.gerlach-j.de

Von der Attacama-Wüste nach Patagonien
von Santiago de Chile nach Rio de Janeiro

Fotos

Wir sind im Herbst 2019 zum zweiten Mal nach Chile gereist. Patagonien war einfach zu schön und die Atacama-Wüste wollten wir auch kennenlernen. 

Wir hatten zunächst etwas Bedenken wegen der Unruhen in Santiago, aber haben es doch gewagt. Viel Zeit in Santiago hatten wir nicht und die Unruhen haben unsere Bewegungsfreiheit doch etwas eingeschränkt. Im Zentrum der Stadt dominierte das Militär und ohne Touristenführer wären wir da nicht durchgekommen. Schade, beim ersten Mal war es entspannter. Der Cerro San Cristóbal wurde bestreikt, sodass wir an unserem Ankunftstag nicht hoch kamen. Wenigstens den Plaza de Armas im Zentrum konnten wir besuchen.

Auf der Rückreise waren wir nochmal in der Stadt, haben uns ein Taxi genommen
und sind auf den Cerro San Cristóbal hoch gefahren. 
Der Ausblick war sehr schön und uns wurde bewusst, 
dass sich die Stadt in den letzten neun Jahren sehr verändert hat.